Fernsehen macht doof – unterirdisch!

Programmdirektor

Programmdirektor eines Fernsehsenders (Abb. ähnlich)

Neulich konnte ich nicht schlafen, länger schon nix zu rauchen im Haus und nach einem Bier keine Lust mehr gehabt. Da foltert mich ein Öffentlich-Rechtlicher mit „Der Untergang“. Mein Gott, Helge Schneider, leider nicht: Adolf Ganz, nee, also der GröFaZ in Farbe. Gruselig. Wo ich hier tippe fällt mir ein traumatisches Erlebnis ein: Mit einer verflossenen Beziehung (nein, die Person ist immer noch sehr nett) verschlug es mich in die Philharmonie. Man spielte modern. Eine Sopranistin kreischte fortwährend „keksakaaaaaaluuuuuu“. Das war ungarisch für Blaubart. Blaubart ist ein beliebter französischer Märchenonkel Frauenmörder in der Literaturgeschichte. Dann erschien Bruno H., nee, also der Österreicher, nein, Schweizer ist der, jetzt hab ich’s: Bruno GANZ. Also der erschien und deklamierte Dinge. Ein nachhaltig verstörender Abend. Beim Untergang jedenfalls lernte ich drei Dinge über uns Deutsche:
1. Ein Opiat-Abhängiger hieß in den 1940er Jahren Morrrphinist.
2. Leute, die nicht trinken, nicht rauchen und kein Fleisch essen, sind die ALLERSCHLIMMSTEN.
3. Nazis, die aussahen wie Alexandra Maria Lara können sooo schlimm nicht gewesen sein.
Ich möchte mich mit einer Giftkapsel erschießen.
AW

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s