IPA im Vergleich: Sierra Nevada Torpedo vs. Shepherd Neame

Shepherd2Der Laden vom Dealer ist abenteuerlich. Vor dem Eingang türmt sich eine gefährliche Schlucht leerer Getränkekisten. Drinnen steht alles voll mit Bier. Der Dealer findet sich gut zurecht. Aber man muss ihm jede Information aus der Nase ziehen.  Da stand immer noch der Korb mit reduzierter Ware, immer noch voll mit diesem Porter. Sierra Nevada läuft nicht? frag‘ ich beiläufig. Der Dealer wirkt überrascht: Das ist nur das Porter, die anderen Sorten gehen hervorragend, vor allem das Torpedo. Leicht zu finden um drei Ecken auf kleinem Regal in dunklem Winkel. Kommt mit. Auf’s geratewohl greife ich noch eine Flasche Shepherd Neame India Pale Ale, weil mir das Design gefällt. So spült mir der Zufall zwei köstliche und absolut empfehlenswerte Kaltgetränke in’s Glas.Sierra Nevada Torpedo IPA

Mit einem amerikanischen und einem englischen Produkt wird’s außerdem ein hübscher Vergleichstest für Craft Beer. Amerika ist schließlich Mutterland der handwerklichen Braukunst. Und aus England kommt die Lieblingsrezeptur der Handwerks-Brauer, das India Pale Ale. Damit ist nicht etwa das Land Indien gemeint, „India“ symbolisiert hier das untergegangene britische Weltreich, mehr Gemütszustand denn geografische Realität. Mit Recht könnten wir in Deutschland fragen: Warum müssen wir das trinken? Wir brauchen nicht handwerklich brauen. Und wir brauchen auch kein dünnes Ale mit Hopfen anreichern, damit es wie richtiges Bier schmeckt. Bei uns gibt’s überall für kleines Geld allerbestes Pils, das allen Biertrinker-Ansprüchen genügt.Trotzdem trinke ich gerne IPA und freue mich, wenn irgendwo eins auf der Karte steht. Diese Biersorte ist gleichzeitig bitter und süffig-süß und schmeckt dabei nach frischem Heu. Torpedo und Shepherd nun vereinen diese Gegensätze in köstlicher Harmonie. Die intensiven Geschmäcker sind gebunden in einer ordentlichen Dosis Alkohol. Das Torpedo ist insgesamt runder, erlaubt sich auch feine, ätherische Kräuternoten. Das Shepherd dagegen kommt rauh und dominant herb. Dabei klar definiert und dadurch sehr erfrischend. Im Vergleich gefiel mir das kantige Shepherd etwas besser. Aber letztlich kann man beide guten Gewissens in den Kühlschrank stellen. Dann ist immer was da, wenn’s mal wieder ein starkes, freundliches aber interessantes Bier sein soll.
AW
Das Internet hält hunderte Rezensionen und Berichte zu diesen guten Bieren bereit. Schön zu lesen hier auf WordPress die Bier-Tests von de bello culinario.

Advertisements

5 Gedanken zu “IPA im Vergleich: Sierra Nevada Torpedo vs. Shepherd Neame

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s