Rauchfrei mit Tabex – ein Erfahrungsbericht

– HINWEIS FÜR DIE LESER: Der Verweis zum Originalbeitrag „ursprünglichen Post anzeigen“ durch wordpress unten funktioniert nicht mehr. Libra hat die URL geändert, die „Rebloggen“-Funktion konnte das nicht nachvollziehen. Der vollständige TABEX-Bericht findet sich hinter diesem Link.
Libra veröffentlichte auf ihrem Blog SELF einen lesenswerten Erfahrungsbericht über TABEX, ein Mittel vom Schwarzmarkt, das scheinbar ziemlich wirkungsvoll die Nikotinsucht bekämpft. Ergänzend dazu hier noch zwei Links, einmal vom Deutschen Ärzteblatt und von Wikipedia.

Self

Medikament: Tabex
Wirkstoff: Cytisin
Einnahme: in Tablettenform, oral
Wirkung: blockiert „Nikotinsynapsen“ im Hirn
Nebenwirkungen: flauer Magen, Einschlafstörungen
Inhalt: 100 Tabletten, Beipackzettel
Dauer der Anwendung: 25 Tage

Tabex ist ein in Deutschland nicht zugelassenes, rein pflanzliches Medikament, das man über zwei Portale im Internet direkt beim polnischen, bzw. bulgarischen Hersteller bestellen kann. Kostenpunkt ca. 25€ inkl. Versand. Es gibt unzählige positive Erfahrungsberichte und zwei ältere Studien im Netz, die für das Medikament sprechen. Der Wirkstoff heißt Cytisin. Es setzt sich in die Synapsen im Hirn, die normalerweise das Nikotin verarbeiten und belegt sie somit. Das Nikotin kann nicht mehr andocken und der Körper wird schonend und ohne Entzugserscheinungen entwöhnt, da Cytisin auch sonst eine ähnliche Wirkung wie Nikotin hat – jedoch nicht süchtig macht! In meinem Umfeld sind so schon mehrere Menschen diese lästige Gewohnheit losgeworden!

image

Ich bestellte mir also das Päckchen auf einem der Portal und wartete. Hier sei…

Ursprünglichen Post anzeigen 848 weitere Wörter

Advertisements

14 Gedanken zu “Rauchfrei mit Tabex – ein Erfahrungsbericht

  1. Ich muss ja mal zugeben, dass ich Deinen Blog hauptsächlich lese, weil mir diese Drogenwelt so fremd ist. Wenn da jemand schreibt, dass er statt auf’s Rauchen nur noch Lust auf’s Kiffen hat, dann breitet sich bei mir ein ganz ungläubiges, überwiegend verständnisloses Lächeln in meinem Gesicht aus. So muss es sein, wenn man Big Brother oder diese Inselshow guckt. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Die wirklich üble Wahrheit ist, dass es einfach – genetisch bedingt – ausgesprochene Suchttypen gibt. Denen fällt es wahnsinnig schwer, auf die gewohnten Ausschüttungen von Botenstoffen zu verzichten und sie sind leider noch Jahre nach der erzwungenen Entwöhnung rückfallgefährdet. Und es gibt die glücklichen Kreaturen, die saufen, rauchen, kiffen und was noch alles und von einem Tag auf den anderen mehr oder weniger problemlos aufhören + einfach ohne weiterleben… das Leben ist nicht nur schwer sondern auch wenig gerecht. Das ist so, denn führende Ärzte ( jedenfalls meiner ) bestätigen diese wenig in der Öffentlichkeit vorgetragene Tatsache.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe vor ungefähr 17 Jahren aufgehört zu rauchen, vorher habe ich langsam reduziert, also erstmal nur 15 , dann nur noch 10, dann nur noch 5 Zigaretten. Man braucht einen konkreten Anlass, wie Schwangerschaft oder Ohnmachtsanfälle, Durchblutungsstörungen, die einen ängstigen, sind hilfreich…

    Gefällt mir

  4. Ich habe meine Tabletten nun auch bekommen. Allerdings nicht Tabex sondern Desmoxan (keine Ahnung, ob die in Polen generell unter diesem Namen erhältlich sind). Für 100 Tabletten habe ich Ca. 8€ bezahlt.
    Morgen werde ich damit starten. Ich halte dich auf dem Laufenden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s