Die Weltendroge

„Alle guten Dinge Wesen sind drei.“

Weiß der Volksmund als kollektives Bewusstsein schon lange
Auf dem Konzil zu Konstantinopel etwa 425 trafen sich die mächtigen tonangebenden Kirchenmänner um ein weiteres Dogma zu verkünden.
Ab sofort bestehst Du und ich also der abendländische Mensch nur mehr aus Leib und Seele.
Der Geist wurde hinfort aberkannt amputiert.
Und von Gliedmaßen getrennte Menschen wissen von Phantomschmerzen zu berichten.
Zeit Lebens mehr oder weniger chronisch an das fehlende Gliedmaß erinnernd.

Ein entstehendes Vakuum bleibt keine Leere an sich.
In diesen Unraum ergoß sich das Surrogat, der Ersatz. Glasschmuck statt Edelgestein.

Die Wirkkraft des Intellektes ist zweckorientiert linear berechnend männlich patriarchal jedweder Moral und Ethik abhold.
Militaristisch machtbesessen, Geldsucht erzeugend. agnostisch und atheistisch oder gesetzesreligiös.

Journalisten fragten einen der Physiker die die Atombombe von Hiroschima und Nagasaki bauten:
„Was haben Sie sich dabei gedacht , die Folgen betreffend?“
„Wir hatten den Auftrag erhalten, die Bombe gebaut, was die Regierung damit anfing ging uns nichts an.“ sinngemäß.

Der Geist steht für Ewigkeit. Die Seele für Unendlichkeit. Der Körper für Zeitweiligkeit.
Also schlossen sich die Pforten für die katholische Welt in den Himmel fortan.
Erstaunlich das Petrus im Vatikan zwei Schlüssel in Händen hält.

Der Intellektualismus bildet die neue Priesterkaste der Professoren als Hohepriester die Doktoren als Priester und der Akademikerstand als
Klerus an sich.

Heute wird zu jedem Alltagsthema ein „Sachverständiger“ hinzugezogen. Wohl versteht er über die Sache zu dozieren doch das Wesen
darin verkennt er. Das Wortwesen Liebe und lieben kommt so gut wie nicht in dererlei Gesprächen vor.
Weder im Studium der Volkswirtschaft, wie in der „Bankenkrise“ symtomatisiert noch in der Präampel der „Europäischen Idee.“

Die Zunahme der Depressionen seit 2015, laut Krankenkassenstatistik, ist das letzte Symtom einer Geisteskrankheit des Geistes verlustig zu sein. Rückenleiden sind nurmehr auf Rang zwei.
Platz eins der Deutschen Volkskrankheit ist Depression !

Neue Unwortschöpfungen wie „Schutzbehauptung“ statt Lüge, „Empathie“ wider Mitgefühl sind nur zwei Indizien einer schleichendenSprachzersetzung. Oder wer hat schon einmal „empathiert“ ? Ich nicht, doch mitfühlend bin ich mit allem was ist.

 

Weltanschauungen des Intellektualismus sind Konstrukte atheistischer nihilistischer Versuche menschliche Gestaltungskraft in
staatsgelenkte Gesetzlichkeit zu zwingen. Genannt sind der Kommunismus Kapitalismus Sozialismus Faschismus Katholizismus
und Materialismus. Halt, letztes Frankensteinmonster: der Globalismus „Feindlicher Konzernübernahmen“, geheimer, wie das in angeblichen
Demokratien, geführter Verhandlungen über ach wie schön klingend „Freihandelsabkommen“

In die Abgründe solcher Machtmachenschaften blickende Geister werden mit dem Totschlagargument „Verschwörungstheoretiker“ zu sein
lächerlich oder als nervenübereizt tabuisiert.

„Ich denke..“ ist eine in Gesprächen oft zu hörende Redefloskel. Der Geist denkt uns wenn wir es zulassen.
Wohin Selbsterdachtes sogenannte „Ich habe mir den Kopf darüber zerbrochen“ Lösungen führen zeigt die Weltlage zur Genüge.

Die Freigeister wurden als Ketzer bekämpft, Kleriker die eine neue Theologie im Sinne des Logos kündetet ihrer Ämter enthoben.

Die Atomisierung ehemaliger Weisheit in immer speziellere Fachgebiete und „ex“ Experten ist eine der zerrütteten Symptome jenes
Ungeistes unter dem die Menschen letzendlich stöhnen und ächzen denn das Leben als Einheit geht von Tag zu Tag mehr verloren.

Materialistische Unmenschenkunde führt Lieben auf einige hormonelle Prozesse zurück.
Insofern ist der Mechanismus chemischer Botenstoffe einen Rausch den Liebenden aufzwingend.
Ach und weh. Wussten die Alten Griechen noch um Sexus Eros Philio und Agape  die den vier Körpern des Menschen entsprechenden
Ebenen eines universellen kosmischen Feuers das heute rein auf die Körperebene gedacht ist.

Oh Volk der Denker und Dichter wollt ihr Intellektuelle und spekulierende Fantasten sein?
Mephisto ist in dieser Hinsicht der prägende Zeitgeist ja Ungeist.
Der Deutsche „Michl“ mit Schlafmütze und im Nachthemd eine Verniedlichung dessen was Emanuel Geibel andeutete in dem
Satz „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.“ Goethe und Schiller sind Repräsentanten jener Geistigkeit.

Möge es verstehen wer es verstehen will.

(Hans Joachim Antweiler schrieb diese Zeilen exklusiv für meinedrogenplitik. Er veröffentlicht sonst auf Wir sind ein Volk der Denker und Dichter, wo er sich mit seinen Gesängen dafür einsetzt, daß der Verstand seine Arroganz aufgibt sich wieder auf seine natürliche Position als Diener eines gesunden Geistes besinnt. AW)

 

Schloss aus Sand

Die Welt des Geistes beherbergt die ewig unveränderliche und perfekte Form. Der intellektuelle Verstand kann nur ein schiefes Abbild aus Materie schaffen, alles Bemühen bleibt endlich, nur ein Schloss aus Sand.

Advertisements

8 Gedanken zu “Die Weltendroge

  1. Um die Menschen zu lieben, muss man sich selbst erstmal nicht mehr als das Wichtigste auf der Welt sehen und mit dem ständigen Vergleichen aufhören. „Ti voglio bene“, sagt der Italiener, wenn er „ich hab dich lieb“ meint, aber tatsächlich ist es viel schöner: „ich will dir Gutes“.

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebende Corinna

    Da öffnest Du eine Büchse der Pandora
    Wenn Du das Wichtigste auf der Welt bist wirst Du Dich rückhaltlos lieben
    Und dieses weil Du nur geben kannst was Du bist auch Deinen Mitmenschen sein
    Egoität ist Selbstanmaßung von lieben noch erst zarte Spuren wenn überhaupt
    Viele Menschen halten sich für wertlos ohne Leistungsvorgaben leiden unter religiös
    bedingten Schuldgefühlen und wurden erzogen „Wer bildest Du Dir eigentlich ein zu sein“?
    „Glaubst Du Du seies etwas besseres“?
    Lieb haben und lieb sein sind Vorstufen Übungsfelder des liebens
    Und jetzt halte Dich fest
    „Das Gute ist der geringste Teil des Bösen.“
    Jenseits von Gut & Böse beginnt ein Lieben das die religiöse und politische Klasse
    ehedem veranlasste den Hippielehrerkünstlerguruheilerheiligen Jesu zum Staatsfeind
    zu erklären und zum Tode verurteilt aus dem Wege zu räumen…
    John F.Kennedy Gandi Rudi Dutschke John Lennon Kaspar Hauser sind unsere Zeugen

    Lieben ist herrlich und lachend immer noch für manche Menschen gefährlich

    dankend
    Dir Joachim von Herzen

    Gefällt mir

    • Oh, ich wollte damit nicht sagen, dass man sich nicht selbst lieben sollte. Ich finde, wenn man mit sich im Einklang ist, dann ist es ganz egal, ob ich das Wichtigste in der Welt bin oder nicht. Ja, ich denke ich liebe mich, aber ich hänge es nicht an die große Glocke. 😉 … und ich kann auch andere Menschen lieben. Manche mehr, manche weniger. Ich mach‘ da schon Unterschiede, aber ich bin auch nicht Gandi oder Jesus.

      Gefällt 2 Personen

  3. Liebende Corinna

    danke Dir
    Dann wohl eher Nelson Mandela in dessen ergreifender Rede an die Menschheit ja ein kleiner
    Absatz beigefügt war wohlgemerkt von einer Frau ersonnen
    Das die „größte Angst der Menschen vor ihrer letztlichen Größe besteht“

    Gandi freut sich dich als Inspirierte zu wissen und Jesus läd alle Menschen „guten Willens“ ein
    Ihm nachzufolgen
    lächelnd

    Dir Joachim von Herzen
    dünn wie Gandi mit Tatoo in Arabisch auf dem linken Oberarm
    Jeshua in Grün der Farbe der Hoffnung

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s