Zigaretten stopfen

Der Kauf eines Vaporizers zum Hanfverdampfen stürzte mich, ich berichtete, in eine mittelschwere Identitätskrise. Hielt ich mich lange Zeit für den großen Kiffer, mußte ich auf einmal feststellen, daß ich nur ein gewöhnlicher Tabaksüchtiger mit etwas ausgefallenem Geschmack bin. Nach einigen Monaten ohne dieses schädliche Suchtmittel erschüttert mich diese Geschichte besonders, welche Katrin Musikhai, die unerschrockene Korrespondentin aus dem Altenheim berichtete:

Meine Erlebnisse im Altenheim

Rauchen ist nicht nur teuer, sondern auch gesundheitsschädlich und macht sowohl körperlich als auch psychisch abhängig. Das sollten genug Gründe sein, um auf das Rauchen zu verzichten. Heute ist es tatsächlich so: die Zahl der Raucher geht zurück. Trotzdem gibt es immer noch Raucher, die „ihre Zigarette“ brauchen.

Herr P. ist einer von ihnen. Damit er sein ganzes Taschengeld, das er Anfang des Monats bekommt, nicht vorzeitig ausgibt und am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig bleibt, werden ihm von der Sozialarbeiterin 15 Zigaretten pro Tag zugeteilt.

2016-10-11-09-27-06_marked

„Ich komme mir vor wie eine Dealerin. Dabei rauche ich selber nicht und halte auch nichts davon!“, Frau Ky. guckt mich ganz unglücklich an. „Aber wir haben das im Team so besprochen. Denn sonst holt er sich Reste aus den Mülleimern“, sie seufzt, „und da weiß man nicht, was er sich da sonst noch so alles fängt.“ Die Zigaretten selber…

Ursprünglichen Post anzeigen 18 weitere Wörter

Advertisements

7 Gedanken zu “Zigaretten stopfen

  1. Ich bin ja im Grundsatz (wie alle Leute, die keine Arschlöcher sind und schonmal nachgedacht haben) für eine Liberalisierung der Drogenpolitik. Heroin und co. sollte es auf Rezept geben, nicht nur für Menschen, die sowieso fast tot sind, sondern früher. Marihuana würde ich freigeben und Alkohol vielleicht wie in Schweden etwas reglementierter behandeln (aber egal.) Bei Zigaretten bin ich, die schon einige Zeit in Lungenkliniken verbracht hat, aber echt unsicher. So ein fieses, fieses Teufelszeug. Natürlich soll Herr P. seine Zigaretten bekommen, von mir aus gerne auch auf Rezept, damit er noch etwas Taschengeld übrig hat. Aber ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass ich stärkere Repressionen gegenüber Tabakverkäufern sinnvoll finde. Ja, jeder darf sich selber umbringen wie sie und er möchte. Aber es wird den Leuten ja immer noch vorgespielt, rauchen wäre cool und so.

    Gefällt 1 Person

  2. Hier bei mir Zuhause rauchen Kinder, weiß nicht weshalb sie das tun. Sie behaupten es sei Stress. Diese lächerliche Aussage erfüllt mich mit Verwirrung. Dann komme ich zu dem Entschluss das sie selbst lernen müssen, meinetwegen auch mit COPD und Lungenkrebs, Hauptsache sie wachen auf.
    Kann doch nicht sein, dass diese Ausrede so gängig ist. Jedem ist klar, dass entzügig sein Stress auslöst. Sich bewusst für den kurzanhaltenden Rausch zu entscheiden, fatal.
    Banksy textete mal in eines seiner Werke: „Let Them Eat Crack“
    War bezogen auf Börsenmarkler etc. jedoch übertragbar auf jedes Mitglied der Gesellschaft. Ursprünglich: „Let them eat cake!“
    Du hast ja sogar meinen Beitrag gelesen, indem ich beschreibe wie die Gesellschaft bewusst minimiert wird.
    Es ist echt gut zu wissen, dass du erschüttert das Ruder rumreißt, denn eine weiter Schachtel ist keine Lösung.

    LG Leonard

    Gefällt 1 Person

    • Abhängigkeit ist nun durchaus ein gesellschaftlich absolut erwünschter Zustand. Böse ist das nur, wenn das Geld dabei ausersehen in die falsche Richtung fließt. Wenn zum Beispiel die Medizin sich weiterentwickelt und längere teure Krebsbehandlung möglich ist, wo früher der abhängig beschäftigte nach getanem Arbeitsleben schnell und kostengünstig verstarb, dann ist auf einmal auch der profitable Tabak böse…

      Gefällt 1 Person

      • Auch eine schöne neue Sichtweise, die du mir ermöglicht hast.
        Denke, dass es allein entscheident ist, welche Partei nun mehr Einfluss hat. Da denke ich, dass Tabak-Industrie stärker ist. Wir können Krebs momentan noch nicht garantieren, wenn wir jemanden vergiften.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s